Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Startseite    Genres    Neue Texte    Alle Autoren    Alle Werke    Lesetips    Shop    Information    Impressum
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Ludwig Aurbacher >

Historia von den Lalenbürgern

Ludwig Aurbacher: Historia von den Lalenbürgern - Kapitel 1
Quellenangabe
typesatire
booktitleHistoria von den Lalenbürgern und anderes Volkstümliches
authorLudwig Aurbacher
year1897
publisherPhilipp Reclam jun.
addressLeipzig
titleHistoria von den Lalenbürgern
pages3-11
created20040304
sendergerd.bouillon
firstpub1889
Schließen

Navigation:

Ludwig Aurbacher

Historia von den Lalenbürgern

Aus dem Nachlaß vermehrt von Joseph Sarreiter

Mit Gunst! »Im Possenspiel regt sich die alte Zeit
Gutherzig, doch mit Ungezogenheit.«     Goethe.

        Ihr seht den Splitter in unserm Aug',
Und habt doch selbst einen Sparren.
Ein Weiser sagt: Die Menschen all'
Sind so ziemlich gleiche Narren.

Und weil denn dies so der Weltlauf ist,
So soll's uns ja nicht verdrießen;
Sie mögen immerhin frank und frei
Zur Brüderschaft uns erkiesen.

Was sollen wir auch Apartes han?
Sie würden uns drob nur schelten.
Unsre Weisheit müßt' beim Narrenvolk
Erst recht als Narrheit gelten. Aus dem Nachlaß.

 Kapitel 2 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.