Textsuche bei Gutenberg-DE:
Startseite    Genres    Neue Texte    Alle Autoren    Alle Werke    Lesetips    Shop    Information    Impressum
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle

William Shakespeare: König Heinrich der Fünfte - Kapitel 1
Quellenangabe
typetragedy
booktitleHeinrich der Fünfte, Heinrich der Achte, Titus Andronicus
authorWilliam Shakespeare
translatorAugust Wilhelm von Schlegel
year1979
publisherDiogenes Verlag
addressZürich
isbn3-257-20640-2
titleKönig Heinrich der Fünfte
pages1-4
sendergerd.bouillon@t-online.de
Schließen

Navigation:

William Shakespeare

König Heinrich der Fünfte

Übersetzt

von

August Wilhelm von Schlegel

Personen:

König Heinrich der Fünfte

Herzog von Gloster und Herzog von Bedford, Brüder des Königs

Herzog von Exeter, Oheim des Königs

Herzog von York, Vetter des Königs

Graf von Salisbury

Graf von Westmoreland

Graf von Warwick

Erzbischof von Canterbury

Bischof von Ely

Graf von Cambridge, Lord Scroop und Sir Thomas Grey, Verschworene gegen den König

Sir Thomas Erpingham, Gower, Fluellen, Macmorris und Jamy, Offiziere in Heinrichs Armee

Bates, Court, Williams, Soldaten in derselben

Nym, Bardolph, Pistol, ehemals Bediente Falstaffs, jetzt ebenfalls Soldaten in derselben

Ein Bursch, der sie bedient

Karl der Sechste, König von Frankreich

Louis, der Dauphin

Herzog von Burgund

Herzog von Orleans

Herzog von Bourbon

Der Connétable von Frankreich

Rambures und Grandpré, französische Edelleute

Der Befehlshaber von Harfleur

Montjoye, ein französischer Herold

Gesandte an den König von England

Isabelle, Königin von Frankreich

Katharina, Tochter Karls und Isabellens

Alice, ein Fräulein im Gefolge der Prinzessin Katharina

Wirtin Hurtig, Pistols Frau

Herren und Frauen von Adel, Offiziere, französische und englische Soldaten, Boten und Gefolge

Die Szene ist anfangs in England, nachher ununterbrochen in Frankreich


Erster Aufzug Zweiter Aufzug
Dritter Aufzug Vierter Aufzug
Fünfter Aufzug

 Kapitel 2 >>