Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Startseite    Genres    Neue Texte    Alle Autoren    Alle Werke    Lesetips    Shop    Information    Impressum
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg >

WeiŖe Rose

WeiŖe Rose, Die

Hans und Sophie Scholl

Alexander Schmorell

Willi Graf

Christoph Probst

Dr. Kurt Huber

Die WeiŖe Rose

Die ersten vier Flugblštter schrieben und verbreiteten Hans Scholl und Alexander Schmorell zwischen dem 27. Juni und dem 12. Juli 1942. Zwischen dem 27. und 29. Januar 1943 erschien das fŁnfte Flugblatt (mittlerweile wurden Sophie Scholl, Willi Graf, Christoph Probst wie auch Dr. Kurt Huber eingeweiht). Das sechste Flugblatt verfasste Dr. Kurt Huber als Aufruf an die Jugend, der Entwurf zu einem siebenten stammt von Christoph Probst. Hans Scholl trug diesen wšhrend seiner Verhaftung am 18. 2. 1943 bei sich (der Hausmeister hatte ihn und Sophie beim Austeilen des sechsten Flugblattes in der Universitšt erwischt). Am 22. 2. 1943 wurden Hans und Sophie Scholl wie auch Christoph Probst hingerichtet, Alexander Schmorell und Dr. Kurt Huber am 13. 7. 1943, Willi Graf erst am 12. 10. 1943.


Werke u.a.

  • Flugblštter der WeiŖen Rose

Im Projekt Gutenberg-DE vorhanden:








TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.