Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Startseite    Genres    Neue Texte    Alle Autoren    Alle Werke    Lesetips    Shop    Information    Impressum
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg >

Vergil

Vergil

(Publius Vergilius Maro)

Geboren am 15. 10. 70 v. Chr. in Andes (heute Pietole, bei Mantua); gestorben am 21. 9. 19 v. Chr. in Brundisium (Brindisi).

Vergil stammte aus bäuerlichen Verhältnissen, erhielt aber in Cremona, Mailand, Rom und Neapel eine gründliche Ausbildung in griechischer und römischer Literatur, Rhetorik und Philosophie. In Rom wurde er von Varius Rufus in den Kreis des Maecenas eingeführt und von diesem großzügig unterstützt. Zu seinen Freunden zählten auch Oktavian (der spätere Kaiser Augustus) sowie viele bekannte Dichter wie Horaz und Properz. Später lebte er zurückgezogen in Neapel und Nola. Er starb auf der Rückkehr von einer Reise nach Griechenland.


Werke u.a.

  • Catalepton (Sammlung von Gedichten, die nicht alle von Vergil stammen)
  • Bucolica oder Eclogae (10 Hirtengedichte)
  • Georgica (Lehrgedicht vom Landbau in vier Gesängen)
  • Aeneis (Epos über die Flucht des Aeneas von Troja nach Italien)

Im Projekt Gutenberg-DE vorhanden








TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.