Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Startseite    Genres    Neue Texte    Alle Autoren    Alle Werke    Lesetips    Shop    Information    Impressum
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg >

Petronius

Bste: Petronius

Titus Petronius

Gaius Petronius Arbiter

Publius Petronius Niger

Petronius wurde ca. 14 n. Chr. geboren und starb 66 n. Chr.

ber Petronius ist nur bekannt, was Tacitus ber ihn berichtet. So soll er den Tag im Schlaf, die Nacht in Geschften verbracht haben und galt als gebildeter Kenner feiner Gensse. Dem rmischen Staat diente er als Prokonsul und Konsul von Bithynien.

Er war ein Vertrauter des Kaisers Nero und diente ihm als Schiedsrichter des feinen Geschmacks (arbiter elegantiae). Vom Kaiser der Teilnahme an einer Verschwrung bezichtigt und in Ungnade gefallen, mute er im Jahr 66 Selbstmord durch Aufschneiden der Pulsadern begehen. Sein Testament enthielt eine detaillierte Schilderung von Neros Lastern, die das Bild dieses rmischen Kaisers bis heute prgen.

Der hier vorliegende Text Begebenheiten des Enkolp wurde von Wilhelm Heinse bersetzt.


Werke u.a.

  • Satyricon

Im Projekt Gutenberg-DE vorhanden:








TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.