Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Startseite    Genres    Neue Texte    Alle Autoren    Alle Werke    Lesetips    Shop    Information    Impressum
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg >

Otto Roquette

Roquette, Otto

Otto Roquette

Geboren am 19. 4. 1824 in Krotoschin; gestorben am 18. 3. 1896 in Darmstadt.

Der Sohn eines Landgerichtsrats kam 1834 nach Bromberg und studierte von 1846-1850 Philologie und Geschichte in Heidelberg, Berlin und Halle. Nach Reisen in die Schweiz und nach Italien zog er 1852 nach Berlin. 1853 wurde er Lehrer in Dresden. 1857 kehrte er nach Berlin zurück und wurde 1862 Professor für Literaturgeschichte an der Kriegsakademie, bevor er 1867 an die Gewerbeakademie wechselte. Ab 1869 unterrichtete er am Polytechnikum Darmstadt und wurde 1893 zum Geheimen Hofrat ernannt. Roquette war mit dem Schriftsteller Paul Heyse befreundet.

Quelle: Wikipedia


Werke u.a.

  • 1851 Orion
  • 1864 Susanne

Im Projekt Gutenberg-DE vorhanden









TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.