Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Startseite    Genres    Neue Texte    Alle Autoren    Alle Werke    Lesetips    Shop    Information    Impressum
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg >

Lev Grigorievich Deutsch

Deutsch, Lev Grigorievich

Lev Grigorievich Deutsch

Leo G. Deutsch

Lev Grigorievich Deutsch wurde am 25. September 1855 in Tulchyn, Rußland, geboren und starb am 5. August 1941 in Moskau. Er war ein russischer Revolutionär, frühes Mitglied der Sozialdemokratischen Arbeiterpartei Russlands und dort Anhänger der Menschewiki- Fraktion.

In »Sechzehn Jahre in Sibirien« erzählt Deutsch, der wegen Beteiligung an terroristischen Bestrebungen in den achtziger Jahren des 19. Jahrhunderts aus Rußland flüchtete, wie er in Freiburg i. Br. von der deutschen Polizei verhaftet, dort in Untersuchungshaft genommen und nach Rußland ausgeliefert worden ist. Der Leser durchlebt mit dem Erzähler dessen Schicksale: die Untersuchungshaft in Deutschland, den Transport an die russische Grenze, die Auslieferung an Väterchens Gendarmen, das Schleppen von Gefängnis zu Gefängnis, die Anklage und die Verurteilung, den Transport nach Sibirien und endlich den vieljährigen Aufenthalt in Kara unter den politischen Gefangenen, der mit Entlassung in die Strafkolonie (»freies Kommando«) und der Flucht aus Sibirien über Japan nach San Francisco endet.


Werke u.a.

  • Sechzehn Jahre in Sibirien

Im Projekt Gutenberg-DE vorhanden








TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.