Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Startseite    Genres    Neue Texte    Alle Autoren    Alle Werke    Lesetips    Shop    Information    Impressum
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg >

Josť Echegaray

Quelle: www.museodelprado.es Ausschnitt aus einem Gemšlde von JoaquŪn Sorolla (1863-1923)

Josť Echegaray

Josť Echegaray y Eizaguirre wurde am 19. April 1832 in Madrid geboren und starb am 14. oder 16. September 1916 ebendort. Er war ein spanischer Politiker, Mathematiker und Dichter. 1904 wurde ihm zusammen mit Frťdťric Mistral der Nobelpreis fŁr Literatur verliehen.

Von diesem Autor liegt noch keine Kurzbiographie vor.


Werke u.a.

  • 1874 La esposa del vengado (dt: Die Frau des Ršchers)
  • 1877 O locura, o santidad (dt.: Wahnsinn oder Heiligkeit)
  • 1902 Herencias malas (dt.: Schlechte Erbschaften)

Im Projekt Gutenberg-DE vorhanden:








TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.