Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Startseite    Genres    Neue Texte    Alle Autoren    Alle Werke    Lesetips    Shop    Information    Impressum
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg >

Helene Nostitz

Nostitz, Helene

Helene Nostitz

eigentlich: Helene von Nostitz-Wallwitz geb. von Beneckendorff und Hindenburg

Geboren am 18.11.1878 in Berlin; gestorben am 17.7.1944 in Bassenheim bei Koblenz.

Die frühe Jugend verbrachte die Autorin in Berlin, London und vorwiegend in Paris bei ihrem Großvater, dem deutschen Botschafter Fürst Georg Münster, wo sie den europäischen Hochadel und viele bedeutende Intellektuelle kennenlernte. Unterstützt von ihrem Mann, dem sächsischen Minister A. v. Nostitz-Wallwitz, rief sie mehrere kleine literarische Salons ins Leben.

Quelle: Killy Literaturlexikon


Werke u.a.

  • 1924 Aus dem alten Europa
  • 1927 Rodin in Gesprächen und Briefen

Im Projekt Gutenberg-DE vorhanden








TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.