Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Startseite    Genres    Neue Texte    Alle Autoren    Alle Werke    Lesetips    Shop    Information    Impressum
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg >

Hans Hopfen

Hopfen, Hans

Hopfen, Hans Ritter von

eigentlich: Hans Mayer

Geboren am 3.1.1835 in Mnchen; gestorben am 19.11.1904 in Grolichterfelde bei Berlin.

Der Autor studierte 1853-58 in Mnchen Rechtswissenschaft und Geschichte. Die Beamtenlaufbahn gab er bald auf. 1862 unternahm er eine Bildungsreise nach Venedig und trat der Mnchner Dichtergruppe um Geibel und Heyse bei. 1863 war er in Paris, 1864-70 in Wien, wo er mit Grillparzer und Halm verkehrte und 1865/66 Generalsekretr der Deutschen Schillerstiftung war; danach lebte er in Berlin als freier Schriftsteller.

Quelle: Killy Literaturlexikon


Werke u.a.

  • 1864 Peregretta (Roman)
  • 1868 Verdorben zu Paris
  • 1878 Bayrische Dorfgeschichten
  • 1883 Gedichte
  • 1891 Die fnfzig Semmeln des Studenten Taillefer (Erzhlungen)

Im Projekt Gutenberg-DE vorhanden








TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.