Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Startseite    Genres    Neue Texte    Alle Autoren    Alle Werke    Lesetips    Shop    Information    Impressum
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg >

Bret Harte

Harte, Bret

Bret Harte

Francis Bret Harte wurde am 25.08.1836 in Albany, New York geboren; er starb am 05.05.1902 in Camberley, Großbritannien.

Bret Harte war der Sohn eines Lehrers; er wuchs in New York auf. 1854 ging er nach Kalifornien und nahm Gelegenheitsarbeiten in den Goldminen an, arbeitete aber auch als Lehrer und Journalist. Von 1860 bis 1878 lebte er in San Francisco, dort befreundete er sich mit Mark Twain. 1871 ging er nach New York zurück. 1878 reiste er nach Europa und war für zwei Jahre Konsul in Krefeld, von 1880-1885 Konsul in Glasgow.


Werke u.a.

  • 1868 The Luck of Roaring Camp
  • 1869 The Outcasts of Poker Flat
  • 1870 The Heathen Chinee
  • 1875 Tales of the Argonauts
  • 1876 Gabriel Conroy
  • 1877 Ah Sin








TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.