Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Startseite    Genres    Neue Texte    Alle Autoren    Alle Werke    Lesetips    Shop    Information    Impressum
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg >

Alexander von Ungern-Sternberg

Ungern-Sternberg, Alexander von

Alexander von Ungern-Sternberg

Sylvan

Peter Alexander Freiherr von Ungern-Sternberg wurde am 22. April 1806 auf Gut Noistfer bei Reval, Estland geboren und starb am 24. August 1868 in Dannenwalde in Brandenburg. Er war ein deutscher Erzhler, Dichter und Maler.


Werke u.a.

  • 1836 Galathee
  • 1838 Palmyra oder das Tagebuch eines Papagai’s
  • 1838 Psyche
  • 1838 Fortunat
  • 1839 Saint-Sylvan (Novellen)
  • 1840 Georgette
  • 1842 Der Missionr
  • 1844 Gesammelte Erzhlungen und Novellen

ANZEIGE
Taschenbuch: Geisterseher. Das Unheimliche, gesehen von 18 großen Schriftstellern
15,99 €, Verlag Projekt Gutenberg-DE, 316 Seiten, ISBN: 978-3-86511-7-748
E-Book: Geisterseher. Das Unheimliche, gesehen von 18 großen Schriftstellern
4,99 €

Das richtige Buch für neblige Nächte. 17 Mal lehren uns echte Meister der Literatur das Gruseln, und der achtzehnte, Sigmund Freud, erklärt uns zum Schluß, warum und wovor wir uns gefürchtet haben.

Inhalt:
Brüder Grimm: Märchen von einem, der auszog, das Fürchten zu lernen — Goethe: Eine Gespenstergeschichte — Mörike: Der Spuk im Pfarrhaus zu Cleversulzbach — Schnitzler: Frühlingsnacht im Seziersaal — Schmidt: Eine Stimme aus dem Jenseits — David: Schuß in der Nacht — Ungern-Sternberg: Klabauterman — Alexis: Pommersche Gespenster — Heyse: Die schöne Abigail — Gerstäcker: Das rote Haus — Hauff: Die Geschichte von der abgehauenen Hand — Mordtmann: Der Untergang der Carnatic — Kerner: Geschichte des Mädchens von Orlach — E.T.A. Hoffmann: Der Sandmann — Gabelentz: Das weiße Tier — Meyrink: Die Pflanzen des Dr. Cinderella — Zschokke: Die Nacht in Brczwezmcisl — Freud: Das Unheimliche


Im Projekt Gutenberg-DE vorhanden








TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.