Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Startseite    Genres    Neue Texte    Alle Autoren    Alle Werke    Lesetips    Shop    Information    Impressum
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle

Gutenberg

Willkommen beim Projekt Gutenberg-DE!


2015 neu bei Gutenberg-DE

Jaroslav Hašek schreibt in der Einleitung von »Die Abenteuer des braven Soldaten Schwejk«: »Eine große Zeit erfordert große Menschen. Es gibt verkannte, bescheidene Helden, ohne den Ruhm und die Geschichte eines Napoleon. Eine Analyse ihres Charakters würde selbst den Ruhm eines Alexander von Mazedonien in den Schatten stellen. Heute könnt ihr in den Prager Straßen einem schäbigen Mann begegnen, der selbst nicht weiß, was er eigentlich in der Geschichte der neuen großen Zeit bedeutet. Er geht bescheiden seines Wegs, belästigt niemanden und wird auch nicht von Journalisten belästigt, die ihn um ein Interview bitten. Wenn ihr ihn fragen wolltet, wie er heißt, würde er euch schlicht und bescheiden antworten: ›Ich heiße Schwejk ...‹«


Christa Winsloe wurde berühmt durch das Theaterstück »Gestern und heute« über die lesbische Liebe einer Internatsschülerin zu ihrer Lehrerin. Das Stück war ein solcher Erfolg, daß es kurz danach unter dem Titel »Mädchen in Uniform« verfilmt wurde. Entgegen Winsloes Drehbuch stellte der Regisseur die lesbische Liebesgeschichte in den Hintergrund und gab dem Film ein Happy End. Deshalb verfaßte sie 1933 das Buch zum Film unter dem Titel »Das Mädchen Manuela«, das in viele Sprachen übersetzt wurde, aber meist unter dem Titel des Films »Mädchen in Uniform« erschien. 1944 lebte Christa Winsloe mit ihrer Lebensgefährtin Simone Gentet in Cluny im Rhonetal. Die Frauen wurden 1944 von vorgeblichen Résistancemitgliedern entführt und ermordet. Ihre Mörder wurden nie verurteilt.


Thomas Wolfe schreibt in der Einleitung zu seinem Roman »Schau heimwärts, Engel!«: »Wenn der Verfasser den Rohstoff des Lebens zu seinem Buch benutzte, so benutzte er nur, was niemand zu benutzen umhin kann. Die Romanschriftstellerei befaßt sich nicht mit Tatsachen schlechthin, sondern mit deren Auswahl, ihrer geistigen Verarbeitung und ihrer zweckvollen Einordnung.« Als Endecker des amerikanischen Schriftstellers gilt sein deutscher Übersetzer, der expressionistische Dichter Hans Schiebelhuth, der den Autor in Deutschland populärer machte als Wolfe es in seinem Heimatland USA war.

Romain Rolland
Zeichnung von Granié, 1910

Max Halbe
Portrait von Lovis Corinth, 1917

Stefan Zweig über Romain Rolland: »Man kann das Werk Romain Rollands nicht verstehen ohne die Zeit, aus der es geboren ist. Denn hier wächst eine Leidenschaft aus der Müdigkeit eines ganzen Landes, ein Glaube aus der Enttäuschung eines gedemütigten Volkes. Der Schatten von 1870 liegt über der Jugend dieses Dichters, und es bedeutet Sinn und Größe seines ganzen Werkes, daß es von dem einen Kriege zu dem andern eine Brücke des Geistes spannt.« 1915 erhielt Rolland den Nobelpreis für Literatur.

Weitere Autoren: Der Romanautor und Dramatiker Max Halbe war um die letzte Jahrhundertwende einer der populärsten deutschen Schriftsteller und Mitbegründer der »Münchner Volksbühne«. Eine Reihe von Kriminalromanen und Tierbüchern verfaßte der berliner Kabarettist, Gerichtsreporter und Schriftsteller Hans Hyan. Gustav Hochstetter schrieb populäre Rundfunkbeiträge und Romane. Isolde Kurz war eine deutsche Novellistin und Übersetzerin. Sie erhielt 1913 als erste Frau den Ehrendoktortitel der Universität Tübingen. Das umfangreiche Werk der Schriftstellerin, Übersetzerin und Redakteurin Frida Schanz umfaßt Kinderliteratur, Erzählungen, Märchen, Novellen und Gedichte. Die 1944 verstorbene Pauline Klaiber übersetzte aus skandinavischen Sprachen; frei von Urheberrecht sind seit 1.1.2015 eine Reihe von Werken von Selma Lagerlöf, August Strindberg und anderen Autoren geworden.


Projekt Gutenberg-DE Edition 13

Edition 13

Die Edition 13 enthält mehr als 7.000 Werke von über 1400 Autoren – die größte elektronische Volltextsammlung deutschsprachiger Literatur.
Seit Erscheinen der vorigen Ausgabe ist der Bestand um fast 1200 Werke vermehrt, der Preis bleibt unverändert. Die Edition 13 hat den Stand vom November 2013 und enthält die Werke von Stefan Zweig, Robert Musil, Franz Blei und vielen anderen neu hinzugekommenen Autoren: über 6000 belletristische Werke und 1000 Sachbücher und Biographien.

>> Zum Gesamtverzeichnis
>> Zum Verzeichnis der neu hinzugekommenen Werke

Die Edition 13 ist für € 30,90 erhältlich auf
>> DVD

(Die Edition 13 auf USB-Stick ist vergriffen)


Vom Buch zu Gutenberg-DE

Der erste und wichtigste Schritt nach dem Scan ist die OCR-Bearbeitung, d. h. das Bild der Buchseite, das eigentlich nur ein Muster von schwarzen Punkten ist, wird mit einem Programm in Text umgewandelt. Dazu verwenden wir den ABBYY Recognition Server, ohne den das Projekt Gutenberg-DE nicht existieren könnte. Seit vielen Jahren unterstützt uns ABBYY durch eine kostenlose Softwarelizenz, mit der wir Hundertausende von Buchseiten digitalisiert haben. Danke dafür.



Fundstück

In den Bergen antiquarischer Bücher, die wir bearbeiten, findet sich manchmal ein vergessenes Lesezeichen. (Liebe Antiquare: bitte nicht herausnehmen!) Bei Schopenhauers Exkurs über Schmerz und Tod (1892 erschienen) griff dieser Leser vor Jahrzehnten, vielleicht zur Nervenberuhigung, zum Kaugummi, nahm das Kaugummipapier (ca. 1970?) als Lesezeichen und klappte das Buch endgültig zu, bis es bei Gutenberg-DE jetzt wieder aufgeblättert wurde.

Lesezeichen, gefunden in:
Schopenhauer, Die Welt als Wille und Vorstellung

Autorenkalender für heute

Friedrich Delitzsch (165. Geburtstag)
Ernst Rauscher (181. Geburtstag)
Johann Wilhelm von Archenholz (274. Geburtstag)
Ivan Sergejevich Turgenev (132. Todestag)
Heinrich Smidt (148. Todestag)
Christoph von Schmid (161. Todestag)
Ernst von Feuchtersleben (166. Todestag)


ANZEIGE .



ANZEIGE Gutenberg-DE Edition 13 Das komplette Gutenberg-DE Archiv mit Stand vom November 2013. Mehr als 7.000 Werke von über 1400 Autoren.
DVD 30,90 €
>> Information, Inhalt und Bestellung



ANZEIGE Gutenberg powered by ABBYY





ANZEIGE

100 erotische Klassiker der Weltliteratur aus zwei Jahrtausenden
mit über 1000 Bildern


100 Erotische Klassiker Alle Werke zum Lesen am Bildschirm, als ePub und mobi. Viele Texte auf dieser CD-ROM sind online nicht verfügbar.
24,90 €
>> Information, Inhalt und Bestellung



ANZEIGE

Werkausgabe Sigmund Freud


Alle Hauptwerke Freuds, sowie 81 kürzere Schriften, insgesamt über 5000 Buchseiten zum Lesen am Bildschirm im Internetbrowser, als PDF und ab sofort auch als E-Pub und Mobi auf CD-ROM. 24,90 €
>> Information, Inhalt und Bestellung

IT-Dienstleister: COPE